Katholischer Kindertagesstätte St. Elisabeth

LIEBE BÜRGERINNEN UND BÜRGER

IN POPPENHAUSEN

Unsere Kirchengemeinde ist freie Trägerin des hiesigen Kindergartens, der Kindertagesstätte St. Elisabeth. Als freie Trägerin im Bistum Fulda steht unsere Kirchengemeinde in Poppenhausen seit Jahrzehnten auch im Dienst am Leben der Kinder und Eltern. Das wird auch in Zukunft so sein. Da aber alle Institutionen auch eine gute und zeitgerechte Organisation benötigen, geben wir hier noch einmal die Statuten und Bedingungen, also die Aufnahmekriterien bekannt.

Durch den Neubau eines zweigruppigen Kindergartens seitens der Kommune Poppenhausen besteht nun für alle Familien die freie Wahl des Kindergartens. Es wurde zwar ohne Absprache behauptet, dass alle Anmeldungen über das Rathaus laufen müssten. Doch das ist eine Fehlinformation, die dadurch zustande kam, dass die Rathausverwaltung keinerlei Absprache mit uns vorgenommen hat, sondern vor allen Gesprächen einfach mal wieder von oben dekretieren wollte, wie wir uns zu verhalten haben.

Selbstverständlich kann jeder Vater, jede Mutter, jedes Elternpaar sein Kind ohne Umweg über das Rathaus bei uns im Kindergarten St. Elisabeth ab dem 1. Februar 2019 bei uns für das kommende Kindergartenjahr (zum 1. August 2019) anmelden. Freie Bürgere/innen haben in unserem Land freie Wahl.

Unser Kindergarten ist eine freie Institution der Kirchengemeinde und des Bistums Fulda. Anmeldungen laufen daher grundsätzlich wie bisher auch über die Verwaltung der Kirchengemeinde. Wir benötigen die Anmeldungen auch deswegen schon bis zum 08. Februar 2019, weil nach dem neuen Hessischen Kindergartengesetz der Schlüssel für die pädagogischen Fachkräfte neu festgelegt wurde. Da wir ein überaus flexibles Angebot in den Zeiten haben, müssen wir baldmöglichst wissen für welche Variante sich die Eltern entscheiden, damit das entsprechende Personalkontingent  eingestellt werden kann. Denn in diesen Zeiten ist das Angebot von gut ausgebildeten und kompetenten pädagogischen Erzieherinnen sehr eingeschränkt. Da aber in diesen Tagen – entsprechend dem Ende Schulhalbjahres – die wenigen Jahrespraktikantinnen ihre Bewerbungen für das neue Kindergartenjahr 2019 abgeben, möchten wir dabei sein und nicht leer ausgehen. Würden wir uns diesbezüglich erst ab April darum bemühen, würden wir kaum eine Bewerbung erhalten, bzw. könnten wir auch nicht den Personalschlüssel dementsprechend abdecken. Wir haben ja den Vorteil, dass kirchlich angestellte Erzieherinnen besser besoldet werden. Darum haben wir aber auch den Anspruch, gut ausgebildete pädagogische Kräfte einzustellen. Es geht ja um das Wohl unserer Kinder.

Wer also einen Platz in unserer Kindertagesstätte St. Elisabeth wünscht, sollte sich in den kommenden Tagen anmelden. Besondere Vorteile sind z.B. bei Geschwisterkindern, die im U-3-Kindergarten untergebracht sind, die Nähe unseres Kindergartens, aber auch der kostenlose Abhol- und Rückbringdienst zu der benachbarten Ergo-Therapie-Einrichtung. Selbstverständlich fördern wir auch den christlichen Glauben durch kompetente Glaubensvermittlung und feier des Kirchenjahres in Einheit mit der Kirchengemeinde.




 

Kontakt

 
 

Konzeption der Kita St. Elisabeth

 

Gottesdienstzeiten

Neue Friedhofsordnung